Datenschutz
Starten Sie Ihren Tag anders: mit Lebensweisheiten großer
Persönlichkeiten, die motivieren und inspirieren!
Holen Sie sich das "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach
und sichern Sie sich Ihr GRATIS-GESCHENK
„Die 100 beliebtesten Zitate 2019”
als Download!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Zitat des Tages“ jederzeit wieder abbestellen.
Datenschutz-Hinweis.
Datenschutz

Gratis Download zum
Thema Geburtstag

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten die Zitatesammlung "Zitate zum Geburtstag" kostenlos. Zusätzlich erhalten Sie den beliebten E-Mail-Newsletter "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach!


Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Zitat des Tages“ jederzeit wieder abbestellen.
Datenschutz-Hinweis.

Handle - und das Schicksal selbst beugt sich! (Das hat der amerikanische Philosoph Ralph Waldo Emerson gesagt. Wenn das stimmt, dann werden wir in der nächsten Zeit kaum Probleme mit der Schicksalsgöttin haben. Denn für Handlung - "Äktschen" sagt man heute - ist reichlich gesorgt. Ich will einmal aufzählen, was auf dem Programm steht: ...)

Ralph Waldo Emerson (1803-82), amerik. Philosoph u. Dichter
Kategorien:
Anfang
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

In die Jahre, wo Bundeskanzler Konrad Adenauer auf sein Leben zurückschaut, fällt der später zum geflügelten Wort gewordene Ausspruch: "Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, dann muß man erst richtig anfangen." (Sie haben vielleicht geglaubt, ich sei schon am Ende mit meiner Rede. Weit gefehlt. Ich bin gerade dabei, erst richtig anzufangen .../ Lassen Sie uns diesen Wahlspruch des alten Konrad Adenauer zum Ansporn/Motto für das neue Jahr wählen .../ Auch wir sind nicht am Ende. Die anderen glauben das nur. Wir fangen erst richtig an! ...)

unbekannt
Kategorien:
Anfang
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 
Kategorien:
Anfang
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

30 000 000 Mark soll ein Fernsehsender geboten haben, um den Fernsehmoderator Harald Schmidt von der ARD abzuwerben. Seine Antwort: "Ich habe gern viele Nullen um mich."

unbekannt
Kategorien:
Angebot
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Sobald einer nicht opportunistisch handelt, wird er in Deutschland gleich als Macho deklariert.

Klaus Löwitsch (1936-2002), dt. Theater- u. Filmschauspieler (
Kategorien:
Anpassung
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Kardinal Frings hatte dem Pabst bei einem Besuch im Vatikan nicht nur einen Kasten Kölsch mitgebracht, sondern auch seinen Papagei Yoko geschenkt, den er seit vielen Jahren besaß. Tag für Tag kam nun Seine Heiligkeit an den Käfig, und Yoko krächzte: "Morgen, Eminenz! Morgen, Eminenz!" Nach 6 Wochen war's dem heiligen Vater zuviel. Er beschloß, durch seinen prachtvollsten Aufzug Yoko davon zu überzeugen, daß einem Papst mehr gebühre als die Anrede eines Kardinals. Die Türen öffneten sich und die ganze Farbenpracht des päpstlichen Hofstaates erschien. Vom Tragsessel über der Schweizer Garde schaute Seine Heiligkeit mit Tiara und Soutane würde- und zugleich erwartungsvoll auf Yoko, den Papagei. Der erstarrte, blinzelte drei Mal, um dann begeistert flatternd zu schreien: "Kölle Alaaf!" (Die Geschichte belegt die Crux der richtigen Anrede, wenn - wie heute auch - hohe Kirchenvertreter anwesend sind .../ Wenn selbst ein so gebildetes Tier wie der Papagei eines Kardinals Schwierigkeiten mit der korrekten Anrede hat, wie soll da ein einfacher Mann wie ich die Klippen meistern?)

unbekannt
Kategorien:
Anrede
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Das Volk bedarf anschaulicher und nicht begrifflicher Wahrheiten.

Antoine de Rivarol (1753-1801), frz. Moralist
Kategorien:
Anschaulichkeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Ein Mann, der recht zu wirken denkt,/ Muß auf das beste Werkzeug halten.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), dt. Dichter
Kategorien:
Ansehen
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

= Schöne alte Dinge mit häßlichen neuen Preisen.

Unbekannt
Kategorien:
Antiquitäten
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Arbeiten und nicht verzweifeln. (Work and despair not.) (So sollten wir es auch halten. Lassen Sie uns die Ärmel hochkrempeln. Zeigen wir der Welt, was wir können. Zeigen wir jedem: Es gibt keinen Grund, an unserer Entschlossenheit zu zweifeln. Und es gibt schon gar keinen Grund, zu verzweifeln!)

Thomas Carlyle (1795-1881), schott. Schriftsteller, Historiker u. Philosoph
Kategorien:
Antritt
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 
Zu Seite: