Datenschutz
Starten Sie Ihren Tag anders: mit Lebensweisheiten großer
Persönlichkeiten, die motivieren und inspirieren!
Holen Sie sich das "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach
und sichern Sie sich Ihr GRATIS-GESCHENK
„Die 100 beliebtesten Zitate 2019”
als Download!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Zitat des Tages“ jederzeit wieder abbestellen.
Datenschutz-Hinweis.
Datenschutz

Gratis Download zum
Thema Geburtstag

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten die Zitatesammlung "Zitate zum Geburtstag" kostenlos. Zusätzlich erhalten Sie den beliebten E-Mail-Newsletter "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach!


Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Zitat des Tages“ jederzeit wieder abbestellen.
Datenschutz-Hinweis.

= Ein Akt, durch den die Herrscher Ungerechtigkeiten verzeihen, die sie begangen haben.

Pierre Véron (1833-1900), frz. Schriftsteller
Kategorien:
Amnestie
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Die Wirbelsäule ist ein Knochen, der den Rücken herunter verläuft. Obendrauf sitzt der Kopf, untendrauf sitze ich.

unbekannt
Kategorien:
Anatomie
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Erfolgreiche Unternehmungen und Manager zeichnen sich durch eine hohe Anpassungsfähigkeit an ihre sich ständig ändernde Umwelt aus. Am erfolgreichsten sind jene Unternehmungen, die selbst Änderungen vornehmen, und jene, die Änderungen für sich positiv auswerten können. Erfolgreiche Gesellschaften sind den anderen immer voraus und behalten diesen Vorsprung. Deshalb sehe ich Änderung nicht als Bedrohung an, sondern als eine günstige Gelegenheit. Änderungen sind Herausforderungen.

Anders Wall (*1931), Topmanager, 1981-82 Chairman AB Volvo, s. 1982 Chairman Investment AB Beijer
Kategorien:
Änderung
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Wenn es nicht nötig ist zu wechseln, ist es nötig, nicht zu wechseln. (When it is not necessary to change, it is necessary not to change.)

Viscount Lucius Cary Falkland
Kategorien:
Änderung
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Eine Sammlung von Anekdoten und Maximen ist für den Weltmann der größte Schatz, wenn er die ersten an schicklichen Orten ins Gespräch einzustreuen, der letzten im treffenden Falle sich zu erinnern weiß.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), dt. Dichter
Kategorien:
Anekdote
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 
Kategorien:
Anerkennung
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Ford're kein lautes Anerkennen!/ Könne was, und man wird dich kennen.

Paul von Heyse (1830-1914), dt. Schriftsteller, 1910 Nobelpr.
Kategorien:
Anerkennung
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Gustav Mahler hatte es schwer in Wien. 1907 resignierte er als Wiener Hofoperndirektor, 1911 starb er. Wenige Tage vor seinem Tod klagte er vor Freunden: "Österreich ist schon ein seltsames Land. Muß man hier unbedingt erst gestorben sein, damit einen die Leute leben lassen?"

unbekannt
Kategorien:
Anerkennung
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

(Womit beginnen?) Ich fühle mich ein wenig wie der Sohn des arabischen Scheichs, der Geburtstag hatte. Sein Vater wußte nicht, was er ihm schenken sollte. Denn der Prinz hatte schon alles. Da kam ihm eine Idee: Ich schenke ihm einen Harem. Nachdem er das Geschenk überreicht hatte, ließ der Scheich seinen Sohn allein. Einige Zeit später bemerkte er, wie der junge Mann nachdenklich vor seiner Haremstür stand. "Was ist los, mein Junge?" fragte der Scheich. "Weißt du nicht, was du mit dem Geschenk anfangen sollst?" - "Das ist es nicht, Vater", erwiderte der Sohn, "ich weiß bloß nicht, wo ich anfangen soll." (Mein heutiges Thema ist so breit - hat so viele Verzweigungen -, daß auch ich beinahe nicht weiß, wo ich beginnen soll.)

Sylvia Simmons, amerik. Redenschreiberin u. Publizistin
Kategorien:
Anfang
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), dt. Dichter
Kategorien:
Anfang
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 
Zu Seite: