Datenschutz
Starten Sie Ihren Tag anders: mit Lebensweisheiten großer
Persönlichkeiten, die motivieren und inspirieren!
Holen Sie sich das "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach
und sichern Sie sich Ihr GRATIS-GESCHENK
„Die 100 beliebtesten Zitate 2019”
als Download!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Zitat des Tages“ jederzeit wieder abbestellen.
Datenschutz-Hinweis.
Datenschutz

Gratis Download zum
Thema Geburtstag

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten die Zitatesammlung "Zitate zum Geburtstag" kostenlos. Zusätzlich erhalten Sie den beliebten E-Mail-Newsletter "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach!


Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Zitat des Tages“ jederzeit wieder abbestellen.
Datenschutz-Hinweis.
zum Download Center

Zitat des Tages

Kostenlos in Ihr Post-
fach! Jetzt anmelden:

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Zitat des Tages“ jederzeit wieder abbestellen.
Datenschutz-Hinweis.

Newsletter Siegel

"Arbeit":

gefunden 193 Zitat (e)


Glück hilft manchmal - Arbeit immer!

Unbekannt
Kategorien:
Arbeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Gegen persönliche Krisen schützt man sich am besten durch einen vollen Terminkalender.

Henry Kissinger (*1923), amerik. Politiker, 1973 Friedensnobelpr.
Kategorien:
Arbeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Für die Mehrheit der Menschen ist Arbeit die einzige Zerstreuung, die sie auf Dauer aushalten können.

Dennis Gabor (1900-79), ungar.-brit. Physiker, Entwickler der Holographie, 1971 Nobelpr.
Kategorien:
Arbeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Fürchte nicht schwere Arbeit, fürchte leere Reden.

Aus China
Kategorien:
Arbeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Es ist reine Zeitverschwendung, etwas Mittelmäßiges zu tun.

Madonna (*1958), eigtl. Madonna Louise Ciccone, amerik. Popsängerin
Kategorien:
Arbeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Es gibt weder gute noch schlechte Jobs. Gut oder schlecht ist das, was einer aus seinem Job macht.

Edward Teller (*1908), ungar.-amerik. Kernphysiker
Kategorien:
Arbeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Immer den passenden Spruch zur Hand mit unserem Gratis-Geschenk
„Die 100 beliebtesten Zitate 2019“ als Sofortdownload. >>

Es gibt Menschen, die Fische fangen und solche, die nur das Wasser trüben.

Aus China
Kategorien:
Arbeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Erbitte Gottes Segen für deine Arbeit, aber verlange nicht auch noch, daß er sie tue!

Karl Heinrich Waggerl (1897-1973), östr. Schriftsteller
Kategorien:
Arbeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Ein vernünftiger Mensch erholt sich bei einer Arbeit von der anderen.

Helmuth von Moltke (1800-91), preuß. Feldherr
Kategorien:
Arbeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Ein Mann träumte: Er war gestorben und befand sich in einem herrlichen Land voller Bäume, bunter Blumen und anmutiger Bäche. Er ließ sich nieder und ruhte sich aus. Dann überfiel ihn die Langeweile, und er rief: "Ist da jemand?" Es erschien eine weiß-gekleidete, freundliche Gestalt und fragte ihn, ob er einen Wunsch habe. "Ich möchte etwas essen", sprach der Mann. "Was bitte?" Der Hungrige stellte ein köstliches Menü zusammen; Sekunden später stand es vor ihm. Er speiste und schlenderte weiter und freute sich an der Pracht der Gefilde. "He!" rief er wieder. Und schon stand der Dienstbare vor ihm. "Golf würde ich gern spielen." "Bitte", sprach der Unbekannte, faßte den Besucher am Arm und führte ihn um eine Waldspitze, an den Rand eines bezaubernden Feldes. Schläger und Bälle standen bereit. Der Mann spielte und aß wieder und wanderte und erhielt alles, was er sich wünschte. Eines Tages war alle Freude aus ihm gewichen. Er zitierte den Freundlichen herbei und klagte: "Ich habe es satt, das Leben hier. Gib mir was zu tun!" "Bedauere", erwiderte der Weiße. "Arbeit - das ist das einzige, was ich dir nicht bieten kann." "Dann pfeife ich auf den Laden hier", schrie der Mann. "Das ist ja die reinste Hölle!" Der andere lächelte: "Was haben Sie denn geglaubt, wo Sie sind?"

unbekannt
Kategorien:
Arbeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 
Zu Seite: