Datenschutz
Starten Sie Ihren Tag anders: mit Lebensweisheiten großer
Persönlichkeiten, die motivieren und inspirieren!
Holen Sie sich das "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach
und sichern Sie sich Ihr GRATIS-GESCHENK
„Die 100 beliebtesten Zitate 2018”
als Download!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Zitat des Tages“ jederzeit wieder abbestellen.
Datenschutz-Hinweis.
Datenschutz

Gratis Download zum
Thema Geburtstag

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten die Zitatesammlung "Zitate zum Geburtstag" kostenlos. Zusätzlich erhalten Sie den beliebten E-Mail-Newsletter "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach!


Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Zitat des Tages“ jederzeit wieder abbestellen.
Datenschutz-Hinweis.
zum Download Center

Zitat des Tages

Kostenlos in Ihr Post-
fach! Jetzt anmelden:

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter „Zitat des Tages“ jederzeit wieder abbestellen.
Datenschutz-Hinweis.

Newsletter Siegel

"Bubec":

gefunden 5 Zitat (e)


René Kollo, als er noch am Anfang seiner seriösen Karriere stand, wurde er einmal von einer Sparkasse engagiert, um zu deren Jubiläumsfeier ein paar Operettenmelodien beizutragen. Nun ist es allgemein bekannt, daß Banker vorsichtige Leute im Geldausgaben sind, weshalb auch der Sparkassendirektor vor der Vorstellung den Sänger befragte, was er denn zu Gehör bringen werde. "Als erstes werde ich aus der 'Csárdásfürstin' das bekannte Lied: 'Joi, mamam, Bruderherz...' singen." - "Das hört sich ganz gut an", sinnierte der Geldgeber. "Und wie geht es weiter?" "...ich kauf mir die Welt!" fuhr Kollo fort. "Das paßt ja sehr gut zu uns. Und weiter?" "Joi, mamam, was liegt mir am lumpigen Geld!" Da sprang der Bänker erregt auf und rief, mit dem Finger drohend: "Das singen Sie bei uns nicht!!!"

Bubec (*1938), dt. Kabarettist u. Karikaturist
Kategorien:
Witz
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Es war schon Abend, als Peter Frankenfeld in Tegel ins Taxi stieg. "Fahren Sie mich bitte nach Tempelhof zur Union-Film. Fahren Sie gemütlich, ich will mir mein Berlin mal wieder ein bißchen angucken." Der Fahrer zuckelte los. Aber nicht lange, da kamen sie an eine Kreuzung, wo die Ampel auf "Rot" geschaltet war. Der Taxifahrer gab Gas und raste voll durch! Frankenfeld brüllte ihn an: "Sind Sie wahnsinnig, Mann, wissen Sie nicht, daß ich vor nicht allzu langer Zeit einen schweren Taxi-Unfall hatte!" Doch der Fahrsünder blieb seelenruhig. "Beruhige dir wieda, Peter! Et war alles frei." "Ja, aber zum Donnerwetter, dann fährt man trotzdem nicht bei Rot rüber!" erregte sich der Showmaster weiter. "Ach, weeste, Peter, wie ick eben mit dir bei Rot durchjebraust bin, sind wa fotografiert worden. Det kostet mir achtzig Märker, und weeste, Peter, det is mir det Bild mit dir susammen wert!"

Bubec (*1938), dt. Kabarettist u. Karikaturist
Kategorien:
Foto
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

"Kuli" hatte die Show-Bühne verlassen. Trotzdem war er allmitternächtlich im Fernsehen präsent. "Nachtgedanken" hieß die Reihe, in der er dem todmüden Zuschauer Geistvolles als Betthupferl um die Ohren haute. "Kulis Nachtgedanken -", flachste Karl Dall, " - ungeheuer hohe Einschlafquoten!" (Meine Damen und Herren, auch bei uns ist es spät geworden. Beim Kampf um Quoten möchte ich nicht gerade mit den Einschlafquoten konkurrieren. Ich komme deshalb zum Schluss / ich fasse mich deshalb ganz kurz.)

Bubec (*1938), dt. Kabarettist u. Karikaturist
Kategorien:
Fernsehen
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

In jeder normalen Familie bestimmen die älteren Geschwister, was die jüngeren zu tun haben. So auch bei dem berühmtesten deutschen Show-Duo, den Kessler-Zwillingen. "Ellen, du hast dich nach meinen Anweisungen zu richten", so sagte die zehn Minuten früher geborene Alice zu ihrer Schwester. "Schließlich bin ich die Ältere." - "Das brauchst du nicht zu betonen", maulte die Zurechtgewiesene. "Das sieht man."

Bubec (*1938), dt. Kabarettist u. Karikaturist
Kategorien:
Alter
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Eines Tages landete Lilli Palmer nach langer Zeit mal wieder in Berlin und bestieg ein Taxi, das sie zum "Kempi" bringen sollte. (Für Nichtberliner: Das "Kempi" ist die Koseform von "Hotel Kempinski".) Der Taxifahrer fuhr los, seinen Fahrgast immer wieder betrachtend, überlegend, woher er diesen kenne. Dann kam ihm wohl die Erleuchtung, er drehte sich zur Diva hin und fragte sie: "Sachen Se mal, Gnädigste, waren Sie nich mal Lilli Palmer?"

Bubec (*1938), dt. Kabarettist u. Karikaturist
Kategorien:
Alter
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 
PowerPoint Musterfolien