Datenschutz
Starten Sie Ihren Tag anders: mit Lebensweisheiten großer
Persönlichkeiten, die motivieren und inspirieren!
Holen Sie sich das "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach
und sichern Sie sich Ihr GRATIS-GESCHENK
„Die 100 beliebtesten Zitate 2017”
als Download!

Wir benötigen Ihre Email-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre Email-Adresse
nie an Dritte weiter. Das "Zitat des Tages" ist jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Datenschutz

Gratis Download zum
Thema Geburtstag

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten die Zitatesammlung "Zitate zum Geburtstag" kostenlos. Zusätzlich erhalten Sie den beliebten E-Mail-Newsletter "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach!


Wir benötigen Ihre Email-Adresse für die Zusendung des Newsletters und des Downloadlinks. Wir geben Ihre Email-Adresse nie an Dritte weiter. Das "Zitat des Tages" ist jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
zum Download Center

Zitat des Tages

Kostenlos in Ihr Post-
fach! Jetzt anmelden:

Wir benötigen Ihre E-Mail für die Zusendung des News-
letters. Wir geben Ihre E-Mail nicht an Dritte weiter. Durch einen Link im Newsletter abbestellbar.

Newsletter Siegel

"Geburtstagsrede":

gefunden 2 Zitat (e)


Mein Gott, was ist in diesem denkwürdigen Jahr 1906 alles geschehen: Ein Erdbeben zerstört San Francisco. Roald Amundsen bewältigt die Nordwestpassage. In Berlin steigt zum ersten Mal ein Luftschiff auf. In Kiel läuft das erste U-Boot vom Stapel. Theodore Roosevelt bekommt den Friedensnobelpreis. Die Welt hört erstmals menschliche Stimmen durch das drahtlose Telefon. Henrik Ibsen und Paul Cézanne verabschieden sich von dieser Welt. Geboren werden Samuel Beckett, Dimitrif Schostakowitsch, Luchino Visconti, Herbert Wehner, Josephine Baker, Aristoteles Onassis, Klaus Mann und last but not least André Kostolany. - Und nun bin ich fünfundachtzig Jahre alt geworden.

André Kostolany (1906-99), amerik. Börsenkolumnist ungar. Herkunft
Kategorien:
Geburtstagsrede
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Bankier Fürstenberg hat sich zum siebzigsten Geburtstag ein Album mit den Fotografien sämtlicher Verwandter gewünscht. Gerührt von diesem Zeichen unerhofften Familiensinns gibt sich der Klan größte Mühe. Der Beschenkte überreicht den Folianten seiner Sekretärin: "Prägen Sie sich diese Gesichter ein! Sollte eines auftauchen, bin ich verreist." (Ich weiß nicht, ob uns allen hier bewusst ist, wie viel Glück wir haben. Denn wir feiern hier gemeinsam den Geburtstag von ... (Name). Bei anderen sieht das ganz anders aus. Wie die folgende Geschichte zeigt.)

unbekannt
Kategorien:
Geburtstagsrede
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de