Datenschutz
Starten Sie Ihren Tag anders: mit Lebensweisheiten großer
Persönlichkeiten, die motivieren und inspirieren!
Holen Sie sich das "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach
und sichern Sie sich Ihr GRATIS-GESCHENK
„Die 100 beliebtesten Zitate 2017”
als Download!

Wir benötigen Ihre Email-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre Email-Adresse
nie an Dritte weiter. Das "Zitat des Tages" ist jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Datenschutz

Gratis Download zum
Thema Geburtstag

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten die Zitatesammlung "Zitate zum Geburtstag" kostenlos. Zusätzlich erhalten Sie den beliebten E-Mail-Newsletter "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach!


Wir benötigen Ihre Email-Adresse für die Zusendung des Newsletters und des Downloadlinks. Wir geben Ihre Email-Adresse nie an Dritte weiter. Das "Zitat des Tages" ist jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
zum Download Center

Zitat des Tages

Kostenlos in Ihr Post-
fach! Jetzt anmelden:

Wir benötigen Ihre E-Mail für die Zusendung des News-
letters. Wir geben Ihre E-Mail nicht an Dritte weiter. Durch einen Link im Newsletter abbestellbar.

Newsletter Siegel

"Ethik":

gefunden 11 Zitat (e)


Wer glaubt, Ethik und Moral ließen sich durch Geld aufwiegen, wird spätestens beim letzten Gericht für zu leicht befunden.

Renzie, Thom
Kategorien:
Ethik Leserzitate
Bewertung:     
 Eingereicht von: Thom Renzie    
 

Ich weiß nicht, ob wir die Ethik verloren haben oder ob es uns nur bewußter geworden ist, dass sie nie da war.

Susanne Schmidt (*1947), prom. Nationalökonomin  - Quelle: SWR, "Nachtcafé"
Kategorien:
Ethik
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Wir alle behandeln andere Menschen und uns selbst auch als Mittel für bestimmte Zwecke.

Christiane Woopen (*1962), deutsche Medizinethik-Expertin  - Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger
Kategorien:
Ethik
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Der größte Feind der Moral sind die Karriereaussichten.

Gerhard Kocher (*1939), schweizer. Gesundheitsökonom  - Quelle: Vorsicht, Medizin! 3., erweiterte Auflage 2006
Kategorien:
Ethik
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Und die Moral vom Kapital?

unbekannt
Kategorien:
Ethik Moral Wirtschaft
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Wie sozial ein Unternehmen denkt, merkt man nicht daran, ob es mittags Schnitzel gibt.

Unbekannt
Kategorien:
Ethik
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Immer den passenden Spruch zur Hand mit unserem Gratis-Geschenk
„Die 100 beliebtesten Zitate 2017“ als Sofortdownload. >>

Wenn wir es schaffen, Moral und Ethik in unser wirtschaftliches Handeln mit einzubeziehen, werden wir noch größeren Erfolg haben. Zu deutsch: mehr Geld verdienen.

Daniel Goeudevert (*1942), dt. Topmanager belg. Herk., 1991-93 Vorstandsvors. Volkswagen (Marke), s. 1994 Vizepräs. Internat. Grünes Kreuz, Genf
Kategorien:
Ethik
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Gut sein ist edel. Aber anderen zeigen, wie gut sie sein sollten, wirkt edler und macht nicht soviel Mühe.

Mark Twain (1835-1910), eigtl. Samuel Langhorne Clemens, amerik. Schriftsteller
Kategorien:
Ethik
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 
Kategorien:
Ethik
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Der "Parzival" des Wolfram von Eschenbach formuliert den Auftrag des Rittertums kurz und unmißverständlich: Der Ritter solle sich "stets erbarmen des notigen Volkes und dem Kummer Wehr und Buß tun, dann nahet ihm Gottes Gruß". Dienst an einer guten Sache, Gottesfurcht, Beharrlichkeit, Großmut und Schutz für die Schwachen, Fair play und Sinn für das rechte Maß - sie machten das Rittertum aus, wenigstens in seiner idealen Gestaltung. Und dies sind Tugenden, die allen Zeiten gut stehen. Auch unserer Zeit.

unbekannt
Kategorien:
Ethik
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 
Zu Seite: