Datenschutz
Starten Sie Ihren Tag anders: mit Lebensweisheiten großer
Persönlichkeiten, die motivieren und inspirieren!
Holen Sie sich das "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach
und sichern Sie sich Ihr GRATIS-GESCHENK
„Die 100 beliebtesten Zitate 2017”
als Download!

Wir benötigen Ihre Email-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre Email-Adresse
nie an Dritte weiter. Das "Zitat des Tages" ist jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Datenschutz

Gratis Download zum
Thema Geburtstag

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten die Zitatesammlung "Zitate zum Geburtstag" kostenlos. Zusätzlich erhalten Sie den beliebten E-Mail-Newsletter "Zitat des Tages" kostenlos in Ihr Postfach!


Wir benötigen Ihre Email-Adresse für die Zusendung des Newsletters und des Downloadlinks. Wir geben Ihre Email-Adresse nie an Dritte weiter. Das "Zitat des Tages" ist jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
zum Download Center

Zitat des Tages

Kostenlos in Ihr Post-
fach! Jetzt anmelden:

Wir benötigen Ihre E-Mail für die Zusendung des News-
letters. Wir geben Ihre E-Mail nicht an Dritte weiter. Durch einen Link im Newsletter abbestellbar.

Newsletter Siegel

"Freizeit":

gefunden 12 Zitat (e)


Sich Freizeit zu verschaffen, das kann auch eine sehr große Arbeit bedeuten.

Lenz, Christian
Kategorien:
Freizeit Leserzitate
Bewertung:     
 Eingereicht von: Christian Lenz    
 

Wer in der Arbeit die Erfüllung seines Lebens sieht, ist wohl blind in seiner Freizeit.

Freigericht, Ansgar Simon
Bewertung:     
 Eingereicht von: Ansgar Simon    
 

Wir suchen Probleme. Wenn sich Probleme nicht einfach ergeben, erfinden wir sie. Die meisten Gesellschaftsspiele sind erfundene Probleme, und viele Menschen füllen ihre sogenannte Freizeit mit Tätigkeiten aus, die sich von ihrer Arbeit nur mit der einen Ausnahme unterscheiden, daß sie sie aus eigenem Antrieb tun und dafür nicht entlohnt werden. Alle, die jemals einem kleinen weißen Ball über einen Golfplatz gefolgt sind, begreifen das Prinzip.

John Gardner
Kategorien:
Freizeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Wir sollten wieder lernen, aus der Freizeit Muße zu machen. (Was ich interessant finde: daß es im Deutschen zwischen Muß und Muße nur einen winzigen Unterschied gibt - einen einzigen Buchstaben, ein stummes, fast tonloses "e". Und was mir noch in den Sinn kommt: Jeder von uns muß sein Brot verdienen, seine Miete, sein Auskommen - erst wenn das getan ist, können wir das kleine "e" hervorholen, hintendran hängen und uns der Muße widmen. Ob eine Rede für die Zuhörer mehr mit Muß oder Muße zu tun hat, hängt von den Umständen ab. Ich hoffe, meine Damen und Herren, daß Sie freiwillig hierher gekommen sind, und ich will mich bemühen, Ihnen das Zuhören leichtzumachen...)

Otto Flake (1880-1963), dt. Schriftsteller
Kategorien:
Freizeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Wir müssen endlich wieder die Tugend des Faulenzens entdecken und darin nicht nur sinnloses Nichtstun sehen. (Die Tugend des Faulenzens? Wiederentdecken? Da erheben sich gleich zwei Fragen. Erstens: Wieso ist Faulenzen eine Tugend? Ich dachte, Ehrlichkeit wäre eine Tugend oder Höflichkeit oder Nächstenliebe. Und die zweite Frage: Wieso wiederentdecken? Sind wir denn jemals Faulenzer gewesen? Nun, was könnte der Freizeitforscher tatsächlich meinen? Zum einen wohl, daß süßes Nichtstun ein Gegengewicht, ein Ausgleich für konzentrierte Arbeit sein kann und sein sollte. Wer fest arbeitet, soll auch Feste feiern oder sich ausruhen dürfen. Und zum anderen: Wo sollen neue Ideen und Einfälle herkommen, wenn wir uns nicht ab und zu zurücklehnen und die Gedanken schweifen lassen?)

Horst W. Opaschowski (*1941), Leiter B.A.T. Freizeit-Forschungsinstitut, Hamburg
Kategorien:
Freizeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 
Kategorien:
Freizeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Immer den passenden Spruch zur Hand mit unserem Gratis-Geschenk
„Die 100 beliebtesten Zitate 2017“ als Sofortdownload. >>

Man spricht von "Freizeitaktivität", treffender könnte man sagen "Freizeitpassivität".

Erich Fromm (1900-80), amerik. Psychoanalytiker dt. Herkunft
Kategorien:
Freizeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Faulheit gehört zu den erlesensten Genüssen des menschlichen Lebens. Aber wie jede Feinkost darf man auch die Faulheit nur in kleinen Teelöffeln genießen und muß sie schlemmerhaft auf der Zunge zergehen lassen. Im Übermaß schmeckt sie widerlich, und wenn sie gar aufgezwungen ist, wird sie zur Qual.

Heinrich Spoerl (1887-1955), dt. Schriftsteller
Kategorien:
Freizeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Die ersehnte Ruhe in der Freizeit hat ihre Tücken. Man könnte zum Nachdenken kommen.

Oliver Hassencamp (1921-87), dt. Schriftsteller
Kategorien:
Freizeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 

Der Freizeit ist in den 365 Tagen des Jahres eine natürliche Grenze gesetzt.

Alfred Moser , Nähere Autorenangaben nicht feststellbar.
Kategorien:
Freizeit
Bewertung:     
 Eingereicht von: zitate.de    
 
Zu Seite: